Radikale Innovation

Die Kunst, anders zu denken

Kursnummer: ORG-106

Trainingsinhalt

Wir tun uns oft schwer, verborgene Innovationspotenziale zu erkennen. Was uns dabei im Weg steht, ist die Tatsache, dass wir unsere Umwelt zu gut kennen. Wenn wir uns mit einem Thema über längere Zeit beschäftigen, verdichten sich allerhand plausible Überzeugungen, die wir im Lauf der Zeit bilden, zu nahezu unverrückbaren Glaubenssätzen. Wir können dann nicht mehr spielerisch mit ihnen umgehen und sie in Frage stellen, sondern halten starr an ihnen fest. Mit den Mitteln der analytischen Philosophie wird in diesem Training die Fähigkeit geübt, Glaubenssätze in Frage zu stellen, und so radikal innovativ zu denken. Durch die Bearbeitung von praxisnahen Fällen lernen die Teilnehmenden, diese Kenntnisse auf ihren Tätigkeitsbereich zu transferieren. Teilnehmende erkennen, wie ihre Überzeugungen sich logisch gegenseitig stützen und wie diese Erkenntnis genutzt werden kann, um Glaubenssätzen systematisch den Boden zu entziehen. Mit der dadurch gewonnen Freiheit werden im Training radikal innovative Gegenentwürfe zu der uns bekannten Welt entwickelt.

Was Sie lernen

  • Glaubenssätze mit den Mitteln der analytischen Philosophie in ihr Gegenteil zu verkehren
  • Radikal innovative Gegenentwürfe zu der uns bekannten Welt zu entwickeln
  • Vertieftes Verständnis des eigenen Überzeugungshaushalts
  • Eine auf andere Anwendungsbereiche transferierbare Methode, die die kognitive Flexibilität unterstützt
  • Stärkung des analytischen Denkens

Wie Sie lernen

  • Input-Vortrag zu philosophischem Hintergrund der Ansätze und Methoden
  • Gruppenübungen
  • Individuelle Reflexion

Für wen

  • Führungskräfte, die neue Innovationspotenziale erschließen möchten
  • Big-Picture-Denkende, die sich eine effektive Methode aneignen möchten, das Big Picture zu analysieren und zu verändern
  • Strateg*innen, die eine strategische Neuausrichtung mit den Mitteln der Logik unterfüttern und vorantreiben möchten

Dozenten

Dr. Martin Ebeling

Dr. Martin Ebeling

Anstifter zum Denken / Philosoph & Trainer & Speaker & Moderator

Was mich antreibt: Das Wissen darum, dass wir alle Mittel in der Hand haben, um ein freies und erfüllendes Leben in Verbundenheit mit anderen zu leben – und wir diese Möglichkeit zu selten nutzen.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Die Freiheit des Denkens ermöglichen und Menschen mit den Werkzeugen der Philosophie ermächtigen.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Dr. Martin Ebeling ist Philosoph, Trainer, Speaker und Moderator, auch wenn er sich selbst lieber als Anstifter zum Denken bezeichnet. Er leitet das Learning & Development Programm von The School of Life Berlin, mit dem er versucht, die Arbeitswelt in einen Ort des emotionalen Wachstums zu verwandeln. Dafür nutzt er neben den Erkenntnissen der Psychologie und Neurowissenschaft auch die Weisheit der Philosophie. Er arbeitet auch darauf hin, dass Achtsamkeit und (Selbst-)Mitgefühl verstärkt Eingang in unsere Gesellschaft finden. Als Autor des Buches „Conciliatory Democracy“ plädiert er für einen anderen Umgang mit den politischen Meinungsverschiedenheiten, die unsere Zeit prägen. Darüber hinaus hat er zahlreiche wissenschaftliche philosophische Aufsätze verfasst. 

Zeit und Ort

Zeit: 14.06.2019, 10:00-16:00 Uhr
Ort: ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator
1. OG
Neue Promenade 6
10178  Berlin
Kursnummer: ORG-106

Sie interessieren sich als Organisation für die Buchung von Einzeltrainingsplätzen? Dann kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

Zurück zur Übersicht zum Programm